Parkplatzbesetzung in Mitte

von Elvira Hanemann

Letzten Samstag gab es im Bezirk Mitte eine kleine, aber sehr feine Parkplatzbesetzung durch Mitglieder der Klimaliste Berlin.

Wir machten es uns auf einem Parkplatz gemütlich mit Liegestuhl und Stühlen und parkten unsere Fahrräder auf dem sonst nur für Autos vorgesehenen Platz.

Selbstverständlich hatten wir brav im Parkautomaten Tickets gezogen und für den Platz die entsprechende Gebühr bezahlt. Mit Schildern wie „Das ist eine Parkplatzbesetzung“ „Parks statt Parkplätze“, „Zukunft für alle – außer für Autos“ „Berlin Autofrei“ und mit Fahnen und Plakaten der Klimaliste Berlin sowie den entsprechenden Klimalisten T-Shirts zogen wir Aufmerksamkeit auf uns.

Doch es geht nicht in erster Linie darum, Aufmerksamkeit auf uns paar Menschen zu lenken, sondern Aufmerksamkeit für das Thema lebenswerte Stadt zu generieren.

Mit Aktionen wie diesen zeigen wir auf, wie die Stadt für uns Menschen genutzt werden kann. Statt für Autos, die den ganzen Tag auf öffentlichem Raum herumstehen, kann dieser Raum auch genutzt werden, um es sich gut gehen zu lassen: miteinander reden, gemeinsam Kaffee trinken, Spiele spielen und mit Passanten kommunizieren beispielsweise.

Übrigens: wir haben absolut nichts gegen Nachahmer:innen! Wir freuen uns über viele Parkplatzbesetzungen an vielen Orten Berlins!

Mit Musik, mit Spielen, mit Tanzen und gerne mit Kindern – werdet kreativ in der Umsetzung!

Soviel können wir schon sagen: es macht großen Spaß und bringt vielleicht manche zum Nachdenken…

vorheriger Artikel
Klimaliste Berlin steht zu Lützerath