Mit dem Fahrrad auf der A100 gegen die A100

Fahrraddemo am 05.06.21

Am kommenden Samstag ist der bundesweite Aktionstag für eine sozial- klimagerechte Mobilitätswende, an dem sich zahlreiche NGOs, Klimagerechtigkeitsgruppen und Bürgerinitiativen beteiligen. Bundesweit wird es Fahrraddemos, Kundegebungen und Protestaktionen, vor allem gegen geplante Autobahn- und Fernstraßenbauvorhaben geben. 

In Berlin wird man an diesem Aktionstag mit dem Fahrrad auf der A100 gegen den weiteren Ausbau dieser Strecke  demonstrieren können. 

“Die Autobahn A100 muss mit allen juristischen Mitteln bekämpft und nicht weitergebaut werden. Vorhandene Abschnitte sollen zugunsten des Umweltverbunds und der umliegenden Kieze umgewidmet werden.”, so Antonio Rohrßen von der Klimaliste Berlin. 

Zu der Aktion ruft ein breites Bündnis verschiedenster Akteur:innen auf. Das sind unter anderem der BUND, der Nabu, Fridays for Future Berlin, Volksentscheid Berlin Autofrei uvm.. Aber auch politische Akteur:innen, wie die Klimaliste Berlin, die Grüne Jugend Berlin und Linksjugend Solid, sind Teil des Bündnisses. 


Unsere  Forderungen sind ein sofortiges Moratorium für die weitere Planung der A100 zwischen Neukölln und der Storkower Straße sowie  die Streichung des Bundesverkehrswegeplans und des Ausbaugesetzes der A100. Die dadurch frei werdenden Gelder sollen  zur Finanzierung einer sozial gerechten Verkehrswende eingesetzt werden, die bisher versiegelte Fläche als Fahrradweg dienen und die Fläche für den 16. Bauabschnitt für sozialen Wohnungsbau genutzt werden. Ferner sollen die auf der geplanten Trasse bestehenden Clubs erhalten bleiben. 


Wir laden Sie alle herzlich dazu ein, sich auf der Demo mit unseren Spitzenkandidatinnen Gesa Müller-Schulz, Ingwar Perowanowitsch, Katrin Lehmann sowie  Denise Ney auszutauschen, ihnen Fragen zu stellen  oder sie den Tag über sogar zu begleiten. Die Kundgebung beginnt Samstag um 12.00 am Platz der Luftbrücke. Von dort geht es mit dem Fahrrad auf die A100, über die Puschkinallee und der Elsenstraße bis zum Treptower Park, wo die Veranstaltung noch bis 17.00 geht.

Pressekontakt

Ansprechperson
Miriam Schwalenberg
Telefon
+49 152 210 61896
E-Mail
presse@klimaliste-berlin.de
vorherige Pressemitteilung
Rücktritt von Franziska Giffey
nächste Pressemitteilung
Spitzenkandidatin bei der Berliner Netzwoche