Sorgt ihr nicht für weniger Klimaschutz, wenn ihr den Grünen Stimmen wegnehmt?

Keine andere Partei inklusive der Grünen fordert die Maßnahmen, welche zur Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze notwendig sind.

Die Klimaliste Berlin macht die Einhaltung der 1,5°-Grenze nach dem Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 wählbar und hat auf Grundlage eines daraus abgeleiteten CO2-Budgets einen sektorübergreifenden Klimaplan für Berlin erstellt.

Wir halten uns an den Kompromiss aus Paris, der auch bei vollständiger Umsetzung nur eine 50%ige Wahrscheinlichkeit ermöglicht, die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Um den Zusammenbruch unserer Lebensgrundlagen zu verhindern, ist für uns dieser Kompromiss nicht verhandelbar. Im Sinne der Generationengerechtigkeit hat selbst das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass Politik die Freiheit zukünftiger Generationen nicht gefährden darf.

Auch strategisch sind wir ein Zugewinn für starken Klimaschutz:

Durch unser radikales und kompromissloses Einstehen für wissenschaftsbasierte Klimapolitik verschieben wir die Stimmen der gesamten Wählerschaft in diese Richtung.

Nach 5 Jahren rot-rot-grün in Berlin ist unsere Stadt bereit für eine starke Klima-Koalition oder -Opposition, die die 1,5°-Grenze unnachgiebig in jeden Ausschuss und jede Sitzung trägt. Wir übernehmen gern den Part der vermeintlich Radikalen und freuen uns auf parlamentarische Zusammenarbeit für existenzsichernden Klimaschutz.

nächste Frage
Was bewirkt meine Stimme, falls ihr die 5%-Hürde nicht schafft?